Dr. Markus Söder: Mein Nürnberg – mein Franken

Dr. Markus Söder, Bayerischer Staatsminister der FinanzenAls bayerischer Finanzminister bin ich viel in Bayern unterwegs: Es gibt Bierzelt-Veranstaltungen in der Oberpfalz, in Mittelfranken, Termine in Oberbayern, Niederbayern und in Schwaben. Wenn ich aber zurück nach Nürnberg komme, die Silhouette unserer wunderbaren Kaiserburg sehe, dann fühle ich mich einfach daheim.

Ich bin in Nürnberg geboren, hier aufgewachsen, in den Kindergarten und zur Schule gegangen: Nürnberg ist meine Heimat. Jeden Tag freue ich mich, meine Heimatstadt und Region als Abgeordneter im bayerischen Landtag und als Minister in der Regierung vertreten zu dürfen. Ich arbeite gerne für unsere Region. Nürnberg und Franken liegen mir echt am Herzen. Daher versuche ich mitzuhelfen, für uns etwas voranzubringen.

Die Themen sind klar: Weiterentwicklung des Flughafens, Ausbau der Infrastruktur, Stärkung unseres Wahrzeichens, der Kaiserburg über unserer Stadt. Jedes Mal, wenn ein weiterer Schritt in der Entwicklung unserer Stadt getan wird – Eröffnung der neuen Dauerausstellung auf der Burg, Einweihung der Wasserwelt Wöhrder See usw. – hoffe ich, die Bürgerinnen und Bürger haben Freude daran.

Unser Nürnberg ist aber noch mehr als Burg und Flughafen – Nürnberg ist ein Lebensgefühl. Wir Franken sind ja bekanntlich eher von zurückhaltender Natur. Mein Vater sagte immer „Da kamma fei ned wergli was dagegen sogn…“
Aber einmal ins Herz geschlossen, sind wir treu und hilfsbereit. Diese Hilfsbereitschaft wird deutlich an den vielen Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren in Vereinen und Hilfsorganisationen, bei Kirchweihen und in Pfarreien.

Meine Leidenschaft gehört seit meiner Kindheit einem bestimmten Verein – unserem „Club“. Als Club-Fan ist man bekanntlich leiderfahren, aber trotzdem stehe ich treu an der Seite dieser Legende. Lange Jahre war ich Mitglied im Aufsichtsrat und versuche nach wie vor so viele Spiele wie möglich zu sehen. Auch hier – fränkische Treue!

Auch kulinarisch ist unser Franken ganz besonders: Bei uns gibt’s die original Nürnberger Rostbratwürste, am besten mit Kartoffeln und Meerrettich, aber auch das berühmte Schäufele – nichts für Vegetarier, und wer es noch nicht probiert hat, muss das schnell nachholen!

Meine Freizeit verbringe ich gerne mit meiner Familie. Gerne fahre ich mit meinen Söhnen nach Pottenstein in die Teufelshöhle oder zur Sommerrodelbahn. Oder ich gehe mit meiner Hundedame Fanny im Wiesengrund spazieren. Sportlich bin ich Langstreckenschwimmer am liebsten im Clubbad, oder ich nehme das Fahrrad rund um den Wöhrder See, den wir derzeit als Naherholungsgebiet weiterentwickeln.

Sie merken schon: Franken ist meine Heimat, Franken ist meine Leidenschaft. Und ich freue mich, dass ich mich im Landtag und in der Staatsregierung dafür einsetzen darf, es noch schöner, lebenswerter und erfolgreicher zu gestalten!

Staatsminister Dr. Markus Söder und Bundestagsabgeordnete Dagmar Wöhrl wünschen dem 1. FC Nürnberg viel Erfolg für die kommende Bundesligasaison.

Staatsminister Dr. Markus Söder und Bundestagsabgeordnete Dagmar Wöhrl wünschen dem 1. FC Nürnberg viel Erfolg für die kommende Bundesligasaison.

 

Dr. Markus Söder, Bayerischer Staatsminister der Finanzen
Gastbeitrag, 19. August 2013
www.stmf.bayern.de

Weiterlesen: Dr. Markus Söder – Meine Top 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.