Katzen in Deutschland – Mehr als lustige YouTube-Videos

Tierschutzbund. Bild Katzenaufkleber: © sonsedskaya - Fotolia.comAllein in Deutschland streunen rund zwei Millionen frei lebende Katzen auf den Straßen herum. Tendenz steigend. Viele von ihnen sind krank, verletzt und abgemagert. Ursache sind nicht zuletzt freilaufende, nicht kastrierte Hauskatzen, die sich unkontrolliert mit wildlebenden Katzen vermehren. Dadurch gibt es leider immer mehr verwahrloste und auf sich allein gestellte Wildkatzenbabys. Das Elend dieser verwilderten Katzen ist nicht zu übersehen und ein akutes Tierschutzproblem.    Weiterlesen

„Ankommen in der Stadt der Wörter“ 
Die Kraft der Apps – Digitalisierung für Integration von Flüchtlingen nutzen

„Ankommen in der Stadt der Wörter“ 
Die Kraft der Apps - Digitalisierung für Integration von Flüchtlingen nutzen Im vergangenen Jahr sind über eine Million Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Auch wenn die Zahlen in den letzten Monaten gesunken sind, kommen weiter jeden Tag Flüchtlinge in Deutschland an. Die erfolgreiche Integration dieser Menschen ist eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen, vor der wir in Deutschland je standen.

Weiterlesen

Besuch aus der Heimat

Dagmar-Woehrl-BerlinBerlin, Berlin, wir fahren nach Berlin! Das ist nicht nur der Schlachtruf begeisterter Fußballfans auf dem Weg zum Pokalfinale, sondern trifft drei Mal im Jahr auch auf jeweils 50 Bürger aus meinem Wahlkreis zu. Jeder Bundestagsabgeordnete darf diese sogenannten politischen Bildungsfahrten durchführen und sie stehen jedem Bürger aus dem jeweiligen Wahlkreis offen.

Weiterlesen

Kulturelle Bildung

Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“Kulturelle Bildung ist mehr als Kunst- und Musikunterricht oder Bestandteil der Allgemeinbildung. Sie ermöglicht eine Beteiligung am künstlerischen und kulturellen Leben. Diese kulturelle Teilhabe ist für gesellschaftliche Veränderungen und die individuelle Persönlichkeitsentwicklung enorm wichtig. Kulturelle Bildung schafft neue Lernkulturen, sowohl im schulischen als auch im gesellschaftlichen und politischen Bereich.

Weiterlesen

Fluchtursachenbekämpfung – Warum das die wichtigste Vokabel in der Flüchtlingsdebatte sein sollte

Dagmar Woehrl Fluechtlinge Kinder Die Zahl der in Deutschland ankommenden Flüchtlinge ist in den letzten Wochen drastisch gesunken. Weder bedeutet dies, dass die Fluchtursachen verschwunden sind, noch dass wir bei unseren Anstrengungen in der Fluchtursachenbekämpfung nachlassen dürfen. Im Gegenteil, wir müssen unsere Bemühungen noch intensivieren.

Weiterlesen

Nürnberg, es war mir eine Ehre!

Liebe Nürnbergerinnen und Nürnberger,
liebe Politik-Nerds,

Hello

wer mich als politische Person begreifen will, muss verstehen, dass ich wohl nie die typische CSUlerin war. Ich bin kein Parteigewächs, habe die Ochsentour aus Schüler Union, RCDS und Junger Union nie gemacht. Ich war eine Quereinsteigerin – für manche in der Partei eine frische Abwechslung, für andere blieb ich immer fremd.
Ich habe meine politischen Entscheidungen stets mit bestem Wissen und Gewissen getroffen, aber eben manchmal auch nicht innerhalb der Parteilinie. Bei meiner Haltung zur Griechenlandabstimmung (#nein), zur Flüchtlingsfrage (#teammerkel), zur Gleichstellung (#füralle), zu Acta (#nein) oder zum Tierschutz (#mehr) habe ich gelernt, dass deine Courage getestet wird, wenn du in der Minderheit bist. Deine Toleranz hingegen wird geprüft, wenn du in der Mehrheit bist. Beides sind für Politiker wichtige Erfahrungen. Es ist aber besser für einen Tag eine Löwin zu sein, als ein Schaf sein ganzes Leben lang.

Dagmar-Woehrl-Collage-Karriere

Weiterlesen

El Niño und die Dürrekatastrophe in Äthiopien

Vintage retro effect filtered hipster style travel image of ecology landscape - climate change concept, desert invasion

Die Bilder von bis auf die Knochen abgemagerten Menschen in Äthiopien während der Hungersnot von 1984/85 haben sich mir für immer tief ins Gedächtnis gebrannt: Kinder mit Hungerbäuchen und Babys mit riesigen apathischen Augen. Für viele von uns sind sie bis heute Sinnbild für humanitäre Notfälle. Eine Million Menschen sind damals gestorben. Gut 30 Jahre später erlebt Äthiopien die schlimmste Dürrekatastrophe seit einem halben Jahrhundert und die Erinnerungen kehren zurück. Millionen Menschen sind wieder von extremem Hunger bedroht. Weiterlesen

Warum fördert der Bund den deutschen Film? Mit deutschem Steuergeld?!? Weil es sich lohnt! Eine Erklärung in vier Schritten

Magnifying Glass with Flipchart with Growth Chart Icon on Old Paper with Red Vertical Line Background.

Der Film als gesellschaftlicher Seismograph
Die letzten Wochen standen mit der 66. Berlinale und der Verleihung der 88. Academy Awards ganz im Zeichen des Films. Eng verbunden mit den Filmfestivals waren gesellschaftliche Diskussionen wie die Debatte um die Chancengleichheit beim Film im Rahmen der Oscar Nominierungen unter dem Hashtag #OscarsSoWhite oder das Thema Flucht und Asyl, bei der diesjährigen Berlinale und der Goldene Bär für den Dokumentarfilm Fuocoammare über das Leben auf Lampedusa und die dort ankommenden Flüchtlinge. 
All dies zeigt die gesellschaftliche Bedeutung des Films. Filme sind nicht nur ein Spiegel unserer Gesellschaft. Sie sind eine Art Seismograph gesellschaftspolitischer Stimmungen, können gesellschaftliche Veränderungen anstoßen, erzählen Geschichten, beschreiben Menschen und Kulturen und helfen uns Vorurteile abzubauen und Neues zu entdecken. Weiterlesen

Meine Auszeit von #Twitterland – Warum Twitter mehr ist als eine toxische Mischung aus Hysterie, Häme, Hetze und Hass

error buttonIm Jahr 2009 hat das bei mir mit dem „Zwitschern“ angefangen – Wahnsinn, wie die Zeit vergeht. Damit war ich als deutsche Politikerin früh dabei, besonders wenn man meine Rahmendaten beachtet: CSU, Ü60 bzw. damals Ü50, Bundestagsabgeordnete. Für viele ist dies eine Mischung, die auf alles schließen lässt, aber nicht auf digitale Neugierde. Selbstredend war ich zunächst auch skeptisch, habe mich aber zunehmend in meine Rolle als aktive Silver Surferin hineingefunden. Weiterlesen

Köln und die Konsequenzen

20140904-Dagmar-Woehrl-mit-Fluechtlingen-im-Fluechtlingszelt-DeutschherrnstrasseDie unverzeihlichen Geschehnisse von Köln machen drei Dinge deutlich:
1. Nicht alle Flüchtlinge sind Heilige.
2. Nicht alle Flüchtlinge sind Verbrecher.
3. Wie immer ist die Sache komplexer und die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Aber es ist zu simpel zu sagen: Es gibt „Gut“ und „Böse“, „Schwarz“ und „Weiß“ oder „DIE“ und „WIR“.  Weiterlesen